Nach einem Wechsel in der Koordination startet der interkulturelle Besuchsdienst jetzt neu und freut sich über Freiwillige, die sich in zwei Bereichen engagieren können:

  • Freiwillige mit Migrations- oder Fluchthintergrund können Altberliner:innen im
    Seniorenalter unterstützen
  • Altberliner:innen können psychosozial belastete Menschen mit Migrations- oder
    Fluchthintergrund unterstützen

Die Aktivitäten richten sich nach den Interessen und Möglichkeiten der zu Besuchenden sowie nach den geltenden Pandemie-Maßnahmen. Freiwillige werden auf ihre Tätigkeit vorbereitet und erhalten drei Pflichtfortbildungen.
Gewünschte Fähigkeiten: mind. B1-Sprach-niveau, Freude am Zusammensein mit Menschen.