Sie möchten sich freiwillig engagieren
und Ihre Zeit sinnvoll gestalten?

Wussten Sie, dass Freiwilliges Engagement gesund ist? Menschen, die sich engagieren, erleben sich als aktiv und selbstwirksam, das stärkt ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit. Probieren Sie es aus! Wir helfen Ihnen, ein Engagement zu finden, das Ihnen Freude macht.

Ob Sie sich in neuen Bereichen ausprobieren, interessante Menschen kennen lernen oder Andere unterstützen möchten: Wir bieten Ihnen Einblicke in zahlreiche Projekte und Initiativen, die freiwillige Mitarbeiter*innen suchen und vermitteln Ihnen das passende Einsatzfeld für Ihr Engagement. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass Sie Ihre Fähigkeiten gezielt einsetzen können und beraten Sie gerne zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten, wenn Sie Ihre Kenntnisse erweitern möchten.

Wenn Sie sich vorab mehr Klarheit darüber verschaffen möchten, welchen Rahmen Sie sich für Ihr freiwilliges Engagement vorstellen oder wünschen, helfen Ihnen dabei vielleicht die von uns in dieser Checkliste zusammengestellten Fragen.

Wir fördern freiwilliges Engagement auch in Einzelprojekten mit thematischen Schwerpunkten. Besuchen Sie unsere Projekte!

Aktuelle Angebote
Zu den Projekten

Ihnen stehen Angebote in ganz unterschiedlichen Bereichen offen

[nbsp]

Aktuelle Angebote

Hier finden Sie vor allem kurzfristige Engagement-Einsätze oder solche, für die Projekte besonders dringend Freiwillige suchen. Die Kontaktdaten erhalten Sie über unsere FreiwilligenAgentur.

Sprachkurs und Freizeitangebote für unbegleitete, minderjährige Geflüchtete

Juni 12th, 2024|

Eine Wohneinrichtung für minderjährige geflüchtete Mädchen und Jungen in Kreuzberg wünscht sich Freiwillige für folgende Bereiche:
– Unterstützung beim Deutschkurs (Mo-Fr 9-12 Uhr) in Zusammenarbeit mit einer hauptamtlichen Mitarbeiterin
– Gestaltung und Durchführung von Freizeitangeboten, z.B. Kiezspaziergänge, Sportangebote, Kochgruppen
– Durchführung von Angeboten in den Ferien
Die Einrichtung freut sich auch über Ideen zu weiteren Angeboten. Sprachkenntnisse (z.B. Arabisch, Farsi, Dari, Pashto, Türkisch, Dendi, Khmer, Ukrainisch oder Serbisch) sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig. Es wird ein erweitertes Führungszeugnis benötigt.

 

Begleitung und Unterstützung von wohnungslosen Menschen

Juni 12th, 2024|

Housing First ist ein Projekt der Wohnungslosenhilfe. Ziel ist die Vermittlung von Wohnraum an wohnungslose und obdachlose Menschen mit multiplen Problemlagen, die auf dem freien Wohnungsmarkt keine Chancen haben. Darüber hinaus bietet das Projekt den Nutzer:innen weitere Unterstützung in allen Lebensbereichen an. Freiwillige werden gesucht für die Unterstützung von wohnungslosen Menschen bei Einzügen in eine eigene Wohnung (z.B. Renovieren, helfende Hände beim Umzug, für die Begleitung von Nutzer:innen zu Terminen ( z.B. zum Arzt) und für die Alltagsbegleitung (gemeinsame Spaziergänge o.ä.). Interessierte sollten keine  Berührungsängste zu Menschen mit psychischen Erkrankungen haben.

 

Entlastung von Familien mit 1-3jährigen Kindern

Juni 11th, 2024|

Das Projekt Erste Schritte hat es sich zur Aufgabe gemacht, Neuköllner Familien und Alleinerziehende mit einem Kind zwischen ein und drei Jahren zu unterstützen. Für Familien, die sich überfordert fühlen, kann eine vertrauensvolle ehrenamtliche Unterstützung 1x die Woche segensreich sein. Es bedeutet vor allem eins: Mehr Zeit zu haben für andere anstehende Aufgaben. Die Entlastung durch Freiwillige kann dabei vielerlei Gestalt annehmen: z.B. stundenweise Betreuung des Kindes, Bringen oder Abholen, Begleitung bei Aktivitäten oder Arztbesuchen. Interessierte sollten Erfahrung mit kleinen Kindern haben. Das benötigte erweiterte Führungszeugnis kann über das Projekt beantragt werden.

 

Freiwillige für die Organisation von Freizeit-Klubs oder für Schiebehilfen gesucht

Mai 30th, 2024|

Der Cooperative Mensch e.V. bietet Freizeit-Klubs für schwerst-mehrfach behinderte Menschen an. Hier werden Freiwillige für folgende Tätigkeiten gesucht:

  • Freizeit-Klubs: Wir suchen ehrenamtliche Betreuer*innen, die über einen längeren Zeitraum selbstorganisiert die wöchentlichen Freizeit-Klubs für schwerst-mehrfach behinderte Menschen planen und durchführen sowie den Klub-Teilnehmer*innen assistieren, wenn der Bedarf dazu besteht. Sie betreuen sechs Menschen mit Behinderungen zu zweit im Team und nehmen ggf. Aufsichtspflichten war. Gewünschte Fähigkeiten: Bereitschaft, Verantwortung für andere zu übernehmen, hohe Zuverlässigkeit, Erfahrungen in der Assistenz von Menschen mit komplexen Behinderungen.
  • Schiebehilfen: Freiwillige begleiten die Freizeit-Klub-Teilnehmer*innen und deren Betreuer*innen auf Ausflügen, beim Shopping-Bummel, Sparzierfahrten oder anderen Aktivitäten, die ohne Unterstützung nicht angeboten werden könnten. Da die Fahrdienste bereits zwei Wochen vor den Terminen gebucht werden müssen, suchen wir Freiwillige, die ihr Engagement vorausschauend planen können. Interessierte sollten die erforderliche Kraft haben, einen Rollstuhl zu schieben sowie eine hohe Zuverlässigkeit mitbringen, vereinbarte Termine pünktlich einzuhalten.

Die Klub-Treffen und -Aktivitäten finden je nach Wunsch der Teilnehmer*innen im Stadtgebiet Berlins statt. Für beide Tätigkeiten wird ein Führungszeugnis benötigt.

 

Smartphone-Sprechstunde

Mai 28th, 2024|

Der Nachbarschaftstreff „Wir im Kiez“ in Friedrichshain sucht dringend einen Freiwilligen oder eine Freiwillige für die Betreuung der Smartphone-Sprechstunde für ältere Menschen. Interessierte sollten Freude an der Kommunikation und dem Kontakt mit Senior*innen haben sowie Geduld und Smartphone-Kenntnisse mitbringen.

 

Sterbende würdevoll begleiten

Mai 22nd, 2024|

Ehrenamtliche Sterbebegleiter:innen sind Zeitschenker:innen in der Zeit des Abschieds. Sie sind da für Gespräche über Sorgen aber auch Freuden, sie gehen gemeinsam mit dem Schwerstkranken spazieren oder lesen ein Buch vor, hören gemeinsam Musik oder halten Schweigen aus, wo die Worte fehlen.
Das Ehrenamt erfordert grundsätzlich Offenheit und die Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer. Das dafür nötige Wissen und weitere Fähigkeiten werden den ehrenamtlichen Lebens- und Sterbebegleiter:innen vor dem Einsatz in einem intensiven ca. 100-stündigen kostenfreien Vorbereitungskurs vermittelt. Alle Interessent:innen erhalten vor Beginn des Kurses einen persönlichen Fragebogen sowie die Einladung zum gegenseitigen Kennenlernen.

 

Unterstützung eines Vereins für trauernde Jugendliche

Mai 21st, 2024|

Jugendliche trauern anderes als Erwachsene. Darum bringen wir junge Menschen, die jemanden verloren haben, zusammen und organisieren für sie Freizeit-events und Online-Workshops. Außerdem reden wir mit Schüler:innen offen über den Tod und das Sterben. Aktuell suchen wir Freiwillige ab 25 Jahren, die uns bei folgenden Aufgaben unterstützen möchten: beim Crowdfunding, bei der Videobearbeitung und -produktion von Online-Angeboten, beim Verfassen von Förder- und Stiftungsanträge, bei  Social Media, bei der Bildungsarbeit in Schulen und der Begleitung von Freizeitevents.

 

Mentor:innen gesucht!

Mai 7th, 2024|

Seit 2009 bieten wir unser Mentoring für Schüler:innen, Auszubildende und Geflüchtete an und sind aktuell auf der Suche nach Mentor:innen, die Lust haben 1:1 einen jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung und der persönlichen Entwicklung zu begleiten. Einmal die Woche für ca. 1,5 Stunden treffen sich die Tandems und entwickeln eine Anschlussperspektive für die Zeit nach der Schule, schreiben Bewerbungen für Praktikums- oder Ausbildungsplätze, unterstützen beim erfolgreichen Bestehen der Ausbildung, dem guten Start in Berlin oder lernen einfach gemeinsam die Stadt kennen. Eine Qualifizierung vor Beginn des Engagements bereitet gezielt auf den Einsatz als Mentor:in vor und das hauptamtliche Team begleitet die Tandems während der gesamten Laufzeit. Außerdem können alle Mentor:innen kostenfreie Fortbildungs-, Supervisions-, Veranstaltungsangebote nutzen und sich mit anderen Mentor:innen austauschen.
Klingt interessant? Wir beantworten gerne persönlich alle Fragen rund um unsere Hürdenspringer Mentoring-Projekte. Unsere nächste Einstiegsqualifizierung startet am 05.06.24 – wir freuen uns aber auch, wenn wir Sie bereits vorher zu einem Erstgespräch bei uns am Karl-Marx-Platz begrüßen dürfen!
Weitere Infos unter www.huerdenspringer.unionhilfswerk.de

 

Unterstützende Tätigkeiten bei inklusivem Theaterprojekt

Mai 7th, 2024|

Inklusion bühnenreif ist ein Theaterprojekt von stotternden Erwachsenen, blinden und sehbehinderten, sozial-phobischen und krebsbetroffenen Menschen, die zusammen mit sog.Nicht-Betroffenen Improvisations- und Playbacktheater spielen. Es bietet einen geschützten Raum für Begegnung, Kennenlernen, gemeinsames Spiel und vor allem Wertschätzung.
Wir suchen empathische Freiwillige, die uns bei verschiedenen Aufgaben unterstützen möchten: z.B. bei der Pflege von Kontakten und dem Netzwerk der verschiedenen Betroffenengruppen und Organisationen, bei den unterschiedlichen Formaten von Social Media und bei der Pflege der Website oder durch Teilnahme an den monatlichen Workshops mit unterstützender Tätigkeit (Vorbereitung und Planung der Workshops, Anleitung von Aufwärmspielen und Improspielen).

 

Hilfe bei Projektanträgen

Mai 7th, 2024|

Eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige mit Migrationsgeschichte sucht eine Person, die Erfahrung im Verfassen von Projektanträgen hat und die Gruppe ehrenamtlich unterstützen könnte.

 

 

Kontakt

Eines der Angebote hat Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns und wir vermitteln Sie gerne weiter!

Mail: info@die-freiwilligenagentur.de

Tel.: (030) 311 66 00 77