Die Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg

Die Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt seit 1999 Menschen im Kiez, die sich freiwillig engagieren möchten. Wir vermitteln oder bieten Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen an, setzen Qualitätskriterien in der Arbeit mit Freiwilligen um und fördern mit unseren Projekten die Weiterentwicklung und das Selbstverständ­nis­ von Freiwilligem Engagement (Öffentlich­keitsarbeit, Austausch mit Akteuren des freiwilligen und bürgerschaftlichen Engagements in Netzwerken, Förderung der Anerken­nung). Darüber hinaus arbeiten wir eng mit den vielen verschiedenen Einrichtungen zusammen, in denen sich Freiwillige engagieren.

Unser Ziel ist es, das ehrenamtliche, freiwillige und bürgerschaftliche Engagement im Bezirk stärken, die öffentliche Diskussion zum freiwilligen Engagement zu fördern und zu begleiten sowie die im Bezirk vorhandenen Potentiale des freiwilligen Engagements zu nutzen, um zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen in Kreuzberg und Friedrichshain beizutragen.

Wer ist Willma?

Wer ist Willma?

Willma ist pfiffig, entschlossen, anpackend. Eine echte Berlinerin. Große Klappe und das Herz am richtigen Fleck.

„Ick will ma … wat tun!“ Mit diesem Ausspruch begann Willmas „Engagement-Karriere“ schon in der Grundschule, als sie Klassensprecherin war.

Seitdem hat sie vieles gemacht: Ihrer alten Nachbarin Lieschen Lehmann regelmäßig Geschichten vorgelesen, bei der alleinerziehenden Ella Weinberg auf die Kinder aufgepasst und Herrn Yildiz die Schreiben vom Amt erklärt.

Dann zog Lieschen Lehmann zu ihrem Sohn, die Kinder von Ella sind erwachsen, Herr Yildiz versteht die Schreiben jetzt ohne sie – und ihr wurde der Horizont zu eng.

„Dit muss noch mehr jeben, wat sich zu tun lohnt“, sagte sich Willma und tauchte in der FreiwilligenAgentur auf, um sich beraten zu lassen.

„Mensch, dit hätt ick nich jedacht, dass dit so fille Möglichkeiten jibt! Und die freun sich alle, wenn se Hilfe kriejn, ja?“ begeisterte sich Willma über die große Auswahl an Tätigkeitsfeldern und nahm gleich mal zu zwei Initiativen Kontakt auf. Seitdem gärtnert sie mit anderen und unternimmt jede Woche als Patin Ausflüge mit einem Kind. Ihr Engagement macht ihr viel Spaß, und fast jede*r im Kiez kennt sie.

„Ick will ma … wat tun!“ Mit diesem Ausspruch begann Willmas „Engagement-Karriere“ schon in der Grundschule, als sie Klassensprecherin war.

Seitdem hat sie vieles gemacht: Ihrer alten Nachbarin Lieschen Lehmann regelmäßig Geschichten vorgelesen, bei der alleinerziehenden Ella Weinberg auf die Kinder aufgepasst und Herrn Yildiz die Schreiben vom Amt erklärt.

Dann zog Lieschen Lehmann zu ihrem Sohn, die Kinder von Ella sind erwachsen, Herr Yildiz versteht die Schreiben jetzt ohne sie – und ihr wurde der Horizont zu eng.

„Dit muss noch mehr jeben, wat sich zu tun lohnt“, sagte sich Willma und tauchte in der FreiwilligenAgentur auf, um sich beraten zu lassen.

„Mensch, dit hätt ick nich jedacht, dass dit so fille Möglichkeiten jibt! Und die freun sich alle, wenn se Hilfe kriejn, ja?“ begeisterte sich Willma über die große Auswahl an Tätigkeitsfeldern und nahm gleich mal zu zwei Initiativen Kontakt auf. Seitdem gärtnert sie mit anderen und unternimmt jede Woche als Patin Ausflüge mit einem Kind. Ihr Engagement macht ihr viel Spaß, und fast jede*r im Kiez kennt sie.

Portrait Willma eckig

Das Team

Andrea Brandt
Andrea BrandtLeitung und Beratung
Andrea ist seit 1999 Mitarbeiterin der FreiwilligenAgentur und leitet sie seit 2004. Sie berät Organisationen, Menschen mit neuen Ideen für Initiativen und bringt neue Projekte auf den Weg. Zudem engagiert sie sich in den Engagement-Netzwerken Berlin ist Sprecherin der LAGFA Berlin und Trainerin für die bagfa e.V. Sie ist Referentin für die Themen Freiwilligenmanagement und Patenschaftsprogramme. Als Kreuzbergerin engagiert sich seit drei Jahrzehnten im Kiez.
Bettina Bofinger
Bettina BofingerÖffentlichkeitsarbeit und Beratung
Bettina abeitet seit 2012 in der FreiwilligenAgentur. Zuvor hat sie u.a. viele Jahre die Ehrenamtsbörse des Deutsch-Russischen Austausch e.V. geleitet. Sie berät Freiwillige und Organisationen und ist sowohl für die FreiwilligenAgentur als auch für das Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. zuständig für Öffentlichkeitsarbeit.
Kathrin Duffner
Kathrin DuffnerBeratung und Büroorganisation
Kathrin ist seit 2010 mit Familienzeit-Unterbrechungen Mitarbeiterin in der FreiwilligenAgentur. Sie berät Freiwillige und Organisationen, organisiert unsere Büroarbeit, hält die Freinet-Datenbank aktuell und pflegt unsere facebook-Seite. Kathrin ist Medienpädagogin.
Grit Langbehn
Grit Langbehndabei.sein Patenschaften
Grit arbeitet seit 2017 in der FreiwilligenAgentur. Gemeinsam mit Laura koordiniert sie das Patenschaftsprojekt und das Café für Frauen aus Eritrea. Dafür befindet sie sich stets in engem Austausch mit der „Eritreischen Gemeinschaft Berlin und Umgebung e.V.“, betreibt viel Netzwerkarbeit und Sozialberatung. Für die Tandems organisiert sie die Kennlerntreffen und steht ihnen als Ansprechpartnerin während ihrer Patenschaft zur Seite. Grit ist Sozialarbeiterin und engagiert sich für gleichberechtigte Teilhabe aller. Ihre Motivation ist Bewusstsein zu schaffen und Menschen zu verbinden.
Laura Ciomperlik
Laura Ciomperlikdabei.sein Patenschaften
Laura arbeitete im Rahmen ihres Praxissemesters der Sozialen Arbeit 2020 in der FreiwilligenAgentur. Seit 2021 ist sie fest dabei und koordiniert gemeinsam mit Grit das Patenschaftsprojekt und das Café für Frauen aus Eritrea. Auch sie steht den Tandems und Mentees als Ansprechpartnerin zur Verfügung und unterstützt bei der Vermittlung. Besonders wichtig ist ihr die Sensibilisierung für Rassismus und andere Diskriminierungsformen sowie die Stärkung Betroffener.